Mobile Recruiting– die neue Bewerbungsform?

Stephanie

Wir sind es gewohnt immer mehr mobil zu erledigen: die Weihnachtsgeschenke werden mit einem Klick bei Amazon bestellt, den Lieferstatus können wir auch per App überprüfen und die Rechnung sowie alle anderen Bankgeschäfte können – falls man möchte – ebenfalls auf dem Smartphone abgewickelt werden.

Für uns ist selbstverständlich, dass viele unserer alltäglichen Belange schnell auf dem Smartphone erledigt werden können.

Diese Erwartungshaltung überträgt sich zunehmend auch auf die Jobsuche und den Bewerbungsprozess. Einer Studie des größten deutschen Jobportals StepStone nach erfolgt jede zweite Suchanfrage auf dem Portal bereits mobil. 80 Prozent der Fachkräfte würden gerne ihr Smartphone stärker für die Jobsuche und die Bewerbung nutzen können. Vorausgesetzt natürlich, die Anzeige ist auch entsprechend angepasst auf dem Display lesbar. Und daran scheitert es bereits häufig. Gründe für die zögerliche Anpassung können vielfältig sein, zum einen die technische Herausforderung Unternehmens- und Karrierewebsites entsprechend umzustellen, zum anderen liegt die Verantwortlichkeit für diese Optimierung selten in der Personalabteilung.

Zusätzlich wird ein Paradigmenwechsel in der Recruiting-Abteilung vorausgesetzt, denn oftmals herrscht noch Skepsis gegenüber mobilen Bewerbungen. Sie seien unvollständig und halbherzig verschickt, nicht seriös und mit der nötigen Sorgfalt erstellt. Jemand, der sich nicht die Mühe macht eine ordentliche Bewerbung zu verschicken, könne es ja nicht ernst meinen. Diese Kritik gab es jedoch auch vor der Einführung der Bewerbung per E-Mail und heutzutage hat diese Form der elektronischen Bewerbung die postalische nahezu verdrängt.

Mobile Recruitment wird ein immer stärkeres Thema werden, auch wenn die technische Umsetzung noch einige Zeit auf sich warten lässt. 2015 war nur die Hälfte der Karriereseiten der 30 DAX-Unternehmen auf mobile Zugriffe ausgelegt, eine Bewerbung via Smartphone unterstützte nur jedes fünfte Unternehmen. Das schnelle und unkomplizierte Nutzen des Smartphones, das wir aus anderen Bereichen unseres Alltags gewohnt sind, ist im Hinblick auf Jobsuche und Bewerbung noch ausbaufähig. Dennoch bieten bereits einige große Jobportale ihre Dienste auch als App an, teilweise mit integrierter Bewerbung über das Smartphone.

Ich persönlich glaube nicht, das Mobile Recruiting die gängige Bewerbungsform via E-Mail zeitnah ersetzen wird, jedoch kann es eine sinnvolle und praktische Ergänzung sein. Interessante Jobangebote können per Smartphone gesucht, Favoriten gespeichert und zuhause abgerufen werden, ehe es an die Erstellung der ausführlichen Bewerbung geht. Sind wichtige Anlagen wie der CV bereits vorhanden, spricht – mit einer persönlichen Note, wie dem Anschreiben, versehen – natürlich nichts gegen die Zusendung via mobiler App. Eingehen wird die Bewerbung in den meisten Fällen dann jedoch automatisch per E-Mail beim Unternehmen.

Übrigens, unsere aktuellen Positionen finden Sie auch immer unter StepStone.de, daher auch mobil abrufbar und inklusive 1-Click-Bewerbung. Wir freuen uns aber selbstverständlich auch über eine Kurz-Bewerbung per Mail direkt bei uns.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.