Charakter und Persönlichkeit von Managern finden bei der Einstellung zu wenig Beachtung

Karen

Bei der Einstellung achten mittelständische Unternehmen viel zu wenig auf Führungs- und Sozialkompetenzen der Top-Manager. Die Auswahlkriterien konzentrieren sich hauptsächlich auf die fachliche Qualifikation, die Berufserfahrung und erst danach auf die Social Skills. Zudem werden Bewerbungsgespräche bei Top-Managern oft oberflächlicher geführt als bei anderen Angestellten, oftmals müssen die Kandidaten nicht einmal ein Management Audit absolvieren.

Das Risiko, einen im Nachhinein ungeeigneten Top-Manager einzustellen, dessen persönliche Kompetenzen im Vorfeld nicht gezielt durchleuchtet wurden, ist finanziell sehr hoch und kann auch dem Ruf des Unternehmens schaden.

Gerade in der qualifizierten Personalberatung ist es außerordentlich wichtig, durch eine zeitintensive, sorgfältige und umfassende Bewerberanalyse den Mandanten mehrere Kandidaten zu präsentieren, die alle gleichermaßen hoch motiviert, kompetent und loyal sind und zu dem Team, der Aufgabe und dem Unternehmen langfristig passen.

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of