Schwierige Nachfolger-Suche im Mittelstand

Karen

Immer mehr kleine und mittelständische Betriebe suchen vergebens nach einem Nachfolger. Und diese Suche wird in den nächsten Jahren noch schwieriger werden. Aufgrund der demografischen Entwicklung sinkt die Zahl der Erwerbsfähigen bis 2025 um 6 Millionen, demzufolge für die Unternehmensnachfolge weniger Personen zur Verfügung stehen. Speziell in Ostdeutschland sind bereits 18 % mehr Unternehmer auf Nachfolgersuche als noch im vergangenen Jahr.

Gerade in strukturschwachen Gebieten ist es notwendig, dass gut aufgestellte Unternehmen einen Nachfolger finden. Geht das gewachsene mittelständische Fundament verloren, beeinträchtigt dies auch die Region als Wirtschafts- und Wohnort.

Die größten Schwierigkeiten bei der Nachfolgersuche haben Industriebetriebe. Dabei schreckt sowohl der hohe Kapitalbedarf als auch das notwendige Know-how ab.

Offenkundig ist, dass zu viele Unternehmer zu spät einen Nachfolger suchen oder einen überzogenen Kaufpreis verlangen. Auch die Erbschaftssteuerbelastung wie auch Finanzierungsschwierigkeiten sind Themen. Potentielle und interessierte Nachfolger jedoch werden am häufigsten dadurch abgeschreckt, dass der Senior-Chef oft nicht loslassen will oder kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.