HSH+S Outplacement

auch „Newplacement“ genannt. Für seine Mandanten bietet HSH+S auch die Unterstützung in Trennungsfragen an. Ein HSH+S Outplacement oder Newplacement im Rahmen einer Karriereberatung hilft einem von einer Kündigung betroffenen oder auf Stellensuche befindlichen Mitarbeiter und begleitet ihn professionell bei der beruflichen Neuorientierung.

Die Trennung ist ein ebenso natürlicher Vorgang wie die Anstellung. Verdienten Mitarbeitern einen reibungslosen Übergang in eine neue Aufgabe zu ermöglichen, sollte Bestandteil jeder Unternehmenskultur sein. Ein Outplacement bzw. Newplacement erleichtert immer die Einigung zwischen Unternehmen und Mitarbeiter während eine Karriereberatung auch von Privatpersonen beauftragt werden kann.

Wenn Sie eine Kündigung mit dem Angebot eines Outplacements erhalten haben und unsicher sind, rufen Sie uns an für eine vertrauliche und unverbindliche Vorabinformation. Wollen Sie uns als Privatperson beauftragen, rufen Sie uns bitte ebenso an oder lesen Sie zunächst hier weiter.

Professionelles Outplacement

Das HSH+S Outplacement ist immer Bestandteil der Trennungsvereinbarung, meist eines Aufhebungsvertrags zwischen Unternehmen und Mitarbeiter.

Acht von zehn unserer Kandidaten finden innerhalb von 6 Monaten mit uns eine neue Aufgabe. Der Mitarbeiter profitiert doppelt, denn neben einem reibungslosen Übergang in eine neue Rolle, muss er zudem nur einen Teil seiner Bruttoabfindung für ein Outplacement „investieren“. Unseriös ist die „Garantie“ von sogenannten Outplacementberatungen, die garantierten, einen Kandidaten konkret in offene oder gar die gewünschte Positionen zu vermitteln. Ebenso halten wir Auffanggesellschaften (häufig „Transfergesellschaft“) für unseriös im Sinne des Kandidaten.

Ein professionelles Trennungsmanagement erleichtert eine zumeist notwendige Reorganisation und demonstriert die Übernahme sozialer Verantwortung. Dem Arbeitgeber wird die Kündigung erleichtert und Rechtsstreitigkeiten werden häufig vermieden oder deutlich verkürzt.